Jon Young gilt als neben Tom Brown Jr. als einer der Urväter der Wildnispädagogik. Er wurde von seinem 10. Lebensjahr an von Tom Brown unterrichtet, der ihn nach Art des Coyote-Teachings lehrte. Nach seinem Studium in Anthropologie mit dem Schwerpunkt auf der Geschichte der Naturvölker und nach einiger Zeit als Lehrer in der Wildnisschule Tom Browns machte er sich auf, um Naturvölker überall auf der Welt zu besuchen.

Er erlernte von ihnen ihr spezifisches Wissen und Können über das Leben in der Natur sowie ihre Art der Kindererziehung und der Lehre. Dieses Wissen verband er mit dem was er von Tom Brown gelernt hatte und entwickelte daraus mit einigen anderen Wildnislehrern das Naturmentoring. Schließlich gründete er seine eigene Wildnisschule, die Wilderness Awareness School, durch die die Wildnispädagogik international populär wurde. Er unterrichtet auch heute noch regelmäßig in verschiedensten Ländern der Erde, u.a. auch in Deutschland.

 
 
     
 
 
Kontakt Impressum Was machen wir Unsere Philosophie Team Highlights Presse Heiko Gärtner